Schriftgröße ändern:   
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 

TFZ Pressemitteilung:Glühwürmchennacht in Cammer

13.02.2019
Leuchtende Hintern - wieder Glühwürmchennacht in Cammer

Naturwacht und Dorfverein laden ein

Tourismusverein Zauche-Fläming e.V.: Pressemitteilung 01/2019

 

Cammer. Besondere Ereignisse werfen schon frühzeitig ihre Schatten voraus, nach zwei Jahren Pause wird in diesem Jahr wieder die Glühwürmchennacht im Gutspark Cammer zelebriert. Die Naturwacht veranstaltet sie mit Unterstützung des Dorf- und Heimatvereins Cammer sowie weiterer Bürger am 29.Juni. Dann werden wieder mehrere Gruppen durch den Gutspark geführt und haben die Möglichkeit das eindrucksvolle Schauspiel zu erleben. An mehreren Stationen wird die Geschichte des Gutsparks erläutert, es wird erklärt was Glühwürmchen sind und wie sie leben und sich fortpflanzen, die nachtaktive Fauna wird vorgestellt und an der historischen Parkbank werden Glühwürmchen-Märchen vorgetragen. Dabei beleuchten die Glühwürmchen die Wege und verleihen dem Park eine märchenhafte Atmosphäre. Ein Erlebnis für Jung und Alt. "Wir hoffen wieder auf guten Besuch, dabei wird eine Anmeldung notwendig sein", sagt Rangerin Katrin Mielsch. Maximal vier Gruppen werden dann in eineinhalb Stunden dauernden Touren durch den sonst dunklen Park geführt. Die wartenden erwartet eine Feuerschale über der die Kinder Knüppelteig ausbacken können. Außerdem werden die jüngsten Besuche Glühwürmchen basteln können. "Es darf nicht allzu trocken sein, die Glühwürmchen mögen die lange Trockenheit wie im Vorjahr nicht", hofft Andreas Koska auf günstige Wetterbedingungen. Der stellvertretende Vorsitzende des Tourismusvereins Zauche-Fläming ist in dem Zweimühlendorf zu Hause und lädt alle zu dem in Westbrandenburg einmaligen Naturschauspiel.

 

Glühwürmchennacht in Cammer

29.06.2019 ab 20.00 Uhr

 

Pressekontakt:

Andreas Koska 0172 313 34 03 und

TZF e.V., Kristin Brauns

Ernst-Thälmann-Str. 59

14822 Brück,

Tel: 033844/ 62 158

 

Foto: Die Märchenerzählerin Helga Müller