Schriftgröße ändern:   
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 

12. Pressemitteilung CORONA - Amt Brück

Borkheide, den 23.03.2020

 

Rechtsverordnung wird durchgesetzt/// UNBEDINGT AUSWEIS MITFÜHREN ///

Bestätigte Corona Infektionen im Amt Brück unverändert///

Bestätigte Corona Infektionen im LK Potsdam-Mittelmark///

Erreichbarkeit Amt Brück und Bürgerhilfe///

1. Rechtsverordnung wird durchgesetzt

Die neue Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 und COVID-19 in Brandenburg wurde am 22. März 2020 im Gesetz- und Verordnungsblatt für das Land Brandenburg veröffentlicht und gilt ab dem 23. März 2020.

 

I. Ansammlungen von mehr als zwei Personen sind verboten. Ausgenommen: Familien sowie in einem Haushalt lebende Personen.

 

II. Generell muss der Kontakt zu anderen beschränkt werden. In der Öffentlichkeit muss ein 1,50-Meter-Abstand eingehalten werden.

 

III. Gastronomiebetriebe sind geschlossen. Die Lieferung und das Abholen von Speisen für zu Hause bleibt aber erlaubt.

 

IV. Dienstleistungsbetriebe im Bereich der Körperpflege - darunter Friseure und Kosmetikstudios - sind geschlossen.

 

V. Verstöße gegen die Kontaktbeschränkungen werden von Ordnungsbehörden und Polizei überwacht und sanktioniert.

 

VI. Übernachtungsangebote im Inland – egal ob Hotel oder Camping-platz – dürfen nicht zu touristischen Zwecken genutzt werden.

 

VII. Hygienevorschriften müssen in Betrieben für Mitarbeiter und Besucher eingehalten werden.

 

VIII. Der Weg zur Arbeit, Hilfe für andere oder individueller Sport und Bewegung an der frischen Luft ist weiterhin möglich.

 

IX. Der Einkauf für den täglichen Bedarf bleibt erlaubt. Supermärkte, Apotheken, Tankstellen, Banken und Baumärkte bleiben offen.

 

X. Die Punkte gelten zunächst für zwei Wochen, so die Regelung.

 

Für eine eventuelle Kontrolle ist es wichtig, dass Sie unbedingt Ihren Ausweis mitführen.

Die komplette Verordnung zur Eindämmung des Coronavirus finden Sie unter dem LINK:

Land und Kommunen werden bei der Umsetzung dieser Einschränkungen sowie der Beurteilung ihrer Wirksamkeit eng zusammenarbeiten.

Alle sind sich darüber im Klaren, dass es sich um sehr einschneidende Maßnahmen handelt. Aber sie sind notwendig und sie sind mit Blick auf das zu schützende Rechtsgut der Gesundheit der Bevölkerung verhältnismäßig.

2. Höhe der bestätigten Corona Fälle im Amtsgebiet Brück – weiterhin 1 bestätigter Infektionsfall bekannt

(Stand 22.03.2020, 17:00 Uhr)

Im Amtsgebiet ist laut Gesundheitsamt des Landkreises Potsdam-Mittelmark weiterhin  ein (1) bestätigter Infektionsfall bekannt.

3. Höhe der bestätigten Corona-Fälle im Landkreis Potsdam-Mittelmark

Dem Krisenstab des Landkreises sind bisher 35 bestätigte Corona-Fälle (22.03.2020) bekannt. Die meisten Fälle sind im Raum Teltow, Stahnsdorf und Kleinmachnow zu verzeichnen. Eine der infizierten Personen muss bisher stationär betreut werden. 70 Personen befinden sich in häuslicher Quarantäne.
Die Zahl der Verdachtsfälle  ist weiter gestiegen und beträgt inzwischen 345 Personen.

Quelle: Homepage Landkreis Potsdam-Mittelmark

https://www.potsdam-mittelmark.de/de/aktuelles-termine/neues-aus-dem-landkreis/aktuelles/?tx_ttnews%5Btt_news%5D=886&cHash=210c04036e2c7639dedc03c272700cd1

4. Teststationen für Corona-Verdachtsfälle

Teststationen für Corona-Verdachtsfälle gibt es am Krankenhaus in Treuenbrietzen, in Bad Belzig an der Praxis Schulze-Köhn, am Krankenhaus in Kloster Lehnin und in Werder (Havel) in der Sporthalle des Gymnasiums. Für die Region Teltow ist das Krankenhaus Ludwigsfelde entsprechend eingerichtet. In absehbarer Zeit sollen 2 weitere Abstreichstellen in Kleinmachnow und in Teltow entstehen.

 

Diese Abstreichstationen sollen nur dann genutzt werden, wenn ein begründeter Verdacht besteht. Erster Ansprechpartner bleibt der Hausarzt!

 

Quelle: Homepage Landkreis Potsdam-Mittelmark www.potsdam-mittelmark.de

 

5. Erreichbarkeit Amt und Bürgerhilfe

 

Trotz Schließung des Amtes für den offenen Bürger- und Kundenverkehr sind wir selbstverständlich unter der gewohnten Nummer 033844/62-0 von

Montag-Freitag von 08-18:00 Uhr oder per E-Mail unter info@amt-brueck.de zu erreichen.

 

Die Hilfsnetzwerke sind wie folgt erreichbar:

->“Brück Hilft 2.0“ 033844 62-0 täglich Mo. – Fr. von 08:00Uhr – 18:00Uhr

->Hilfsnetzwerk der Gemeinde Golzow/ Planebruch: 033835/60610 (täglich von 8.00 bis 20.00Uhr)

->Hilfsnetzwerk Gemeinde Linthe ist unter 0170/8316177 oder 0175/9377021 erreichbar.

->Hilfsnetzwerk der Gemeinde Borkheide ist unter 033845/ 40354 erreichbar

 

Sie können sich aber natürlich auch an das Amt Brück wenden. Wir leiten Ihre Unterstützungsanfragen an das jeweilige Netzwerk weiter.

 

Bitte haben Sie für die eingeleiteten Maßnahmen Verständnis.

Aber Ihre Gesundheit liegt uns am Herzen!

Wir informieren Sie auch weiterhin fortlaufend.

Nur gemeinsam werden wir diese Krise meistern.

 

Es gibt kein Ich, sondern nur ein WIR!

 

 

gez. Marko Köhler

Amtsdirektor