Schriftgröße ändern:   
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 

Mitteilung zu Corona - Amt Brück

Borkheide, den 10.05.2020

Neue Eindämmungsverordnung mit weiteren Lockerungen erlassen ///

 

Ticketkauf im Regiobus ab 11. Mai 2020 wieder möglich ///

 

Anzahl erkrankter Personen im Landkreis Potsdam-Mittelmark  ///

 

Erreichbarkeit Amt und Bürgerhilfe ///

-------------------------------------------------------------------------

 

1. Neue Eindämmungsverordnung mit weiteren Lockerungen erlassen

 

Die Landesregierung hat gestern (08.05.2020) die neue Verordnung zur Eindämmung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2, das die Lungenerkrankung COVID-19 auslöst, beschlossen.

 

Grundsätzlich gilt weiter:

 

  • Die physischen und sozialen Kontakte auf ein Minimum zu reduzieren

 

  • Grundsätzlich ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten

 

  • Versammlungen und sonstige Ansammlungen sind weiterhin untersagt

 

  • Versammlungen unter freiem Himmel mit bis zu 50 Teilnehmenden können mit Ausnahmeregelung gestattet werden

 

  • Wichtig: Bei allen Maßnahmen und Lockerungen müssen immer die erforderlichen Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden!

 

Neuregelungen, die ab Samstag, 9. Mai 2020, gelten:

 

  • Das Betreten öffentlicher Orte ist auch ohne „triftigen Grund“ wieder erlaubt

 

  • Zusammenkünfte mit Personen eines weiteren Haushalts ist gestattet

 

  • Öffentliche Spielplätze werden wieder geöffnet
     
  • Einzelhandel: Die Verkaufsbeschränkung von bis zu 800 Quadratmetern entfällt

 

  • Die vorübergehend geschaffenen Möglichkeiten zum Verkauf an Sonn- und Feiertagen entfallen

 

  • Autokinos dürfen für den Publikumsverkehr öffnen. Geschlossen bleiben weiterhin Kinos, Theater- und Konzerthäuser.

 

  • Jugendarbeit und Jugendsozialarbeit: Jugendfreizeiteinrichtungen, wichtige Treffpunkte für junge Menschen können wieder öffnen

 

  • Körpernahe Dienstleistungen dürfen wieder öffnen

 

Seit 6. Mai ist eine Infektions-Obergrenze beschlossen worden. Diese besagt, dass in Landkreisen und kreisfreien Städten mit kumulativ mehr als 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage (7-Tage-Inzidenz) sofort ein konsequentes Beschränkungskonzept vor Ort umgesetzt wird. Diese Maßnahmen müssen dann aufrechterhalten werden, bis der Wert von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner für mindestens 7 Tage unterschritten wird.

 

Neuregelungen, die ab Freitag, 15. Mai 2020, gelten:

 

  • Restaurants, Cafés und Kneipen, die zubereitete Speisen anbieten, dürfen von 6 bis 22 Uhr öffnen

 

  • Übernachten auf Campingplätzen und Wohnmobilstellplätzen ist wieder erlaubt

 

  • Der Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen ist weiter untersagt

 

  • Breiten- und Freizeitsport: Auf allen öffentlichen und privaten Sportanlagen im Freien darf wieder trainiert werden, allerdings ausschließlich kontaktlos

 

  • Berufssportler/innen und Kaderathletinnen ist das Training ohne Einschränkungen grundsätzlich erlaubt

 

Neuregelungen, die ab Montag, 25. Mai 2020, gelten:

 

  • Sämtliche touristischen Vermietungen, Reisebusreisen, Stadtrundfahrten, sind wieder erlaubt

 

  • Angebote der hochschulischen und beruflichen Bildung sind wieder erlaubt

 

Öffentliche und nichtöffentliche Veranstaltungen mit mehr als 1.000 zeitgleich Anwesenden sind  bis einschließlich 31. August 2020 verboten.

 

Die Quarantäneverordnung zur Ein- und Rückreise wird bis zum 5. Juni verlängert. Neu hier: die Ausnahmen für Berufspendler werden auf alle „kritische Infrastrukturen“ ausgeweitet.

 

Detaillierte Informationen zu den neuen Maßnahmen der Eindämmungsverordnung finden Sie unter den unten angegebenen Link.

 

Link: Eindämmungsverordnung – SARS-CoV-2-EindV vom 08.05.2020

 

Quelle: Pressemitteilung Landesregierung Brandenburg  Staatskanzlei vom 08.05.2020.

 

 

2. Ticketkauf im Regiobus ab 11. Mai 2020 wieder möglich

 

Ab Montag, den 11. Mai 2020 nimmt die regiobus den Verkauf von Fahrausweisen in den

Linienbussen wieder auf. Dazu wird die erste Tür geöffnet, um Fahrgästen ohne Fahrausweis den Einstieg beim Fahrer und den Ticketkauf zu ermöglichen. Wo machbar, bleibt ein Türflügel geschlossen, um weiteren Abstand zu halten. ÖPNV-Kunden mit Fahrausweisen können weiterhin die hinteren Türen als Zugang nutzen.

 

Zum Schutz werden die Fahrerkabinen in den Bussen sukzessive mit klappbaren Plexiglasscheiben ausgestattet. Alle Fahrer erhielten zudem bereits Mund-Nasen-Schutz, Handschuhe und Desinfektionsmittel, welche bei Bedarf genutzt werden können. Damit wird der Schutz des Fahrpersonals auch bei der Unterstützung von zum Beispiel geheingeschränkten Personen möglich.

 

Die Sperrung der ersten Sitzreihen in den Fahrzeugen wird beibehalten.

 

Quelle: Pressemitteilung regiobus Potsdam Mittelmark GmbH vom 08.05.2020.

 

 

3. Anzahl erkrankter Personen im Landkreis Potsdam-Mittelmark

 

Für das Amtsgebiet Brück ist die Lage unverändert – achtzehn (18) bestätigte Infektionsfälle. (Stand 08.05.2020, 16:30 Uhr)

 Fallzahlen_20200508

 

Quelle: Pressemitteilung Landkreis Potsdam-Mittelmark vom 08.05.2020.

 

 

4. Erreichbarkeit Amt und Bürgerhilfe

 

033844/ 62-330 Fragen und Anliegen zum THEMA KITA

033844/62-0 Zentrale Amt Brück

E-Mail: 

 

Link: Telefonverzeichnis Amt Brück

Link: Kontakten der Hilfsnetzwerke der Gemeinden des Amtes Brück

Link: Kontakte der Hilfsnetzwerke der Kinder- und Jugendarbeit

 

 

Wir informieren Sie auch weiterhin fortlaufend.

Nur gemeinsam werden wir diese Krise meistern.

Es gibt kein Ich, nur ein WIR!

 

 

Marko Köhler

Amtsdirektor