Schriftgröße ändern:   
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 

Allgemeinverfügung Beschränkung der Trinkwasserentnahmezwecke in den Gemeinden Borkheide und  Borkwalde 

Borkheide, den 11.08.2021
Allgemeinverfügung zur Änderung der 
Allgemeinverfügung Beschränkung der Trinkwasserentnahmezwecke in den Gemeinden Borkheide und  Borkwalde 

 

Die Allgemeinverfügung Beschränkung der Trinkwasserentnahmezwecke in den Gemeinden Borkheide und Borkwalde vom 22.06.2021 wird wie folgt geändert: 


1. Die Entnahmebeschränkung gilt täglich für die Zeit zwischen 5.00 und 21.00 Uhr.
Die sofortige Vollziehung dieser Allgemeinverfügung wird angeordnet. Diese Allgemeinverfügung tritt mit sofortiger Wirkung in Kraft und gilt ab sofort. 


Begründung: 
Bis zum Abschluss der Baumaßnahmen zur Inbetriebnahme des Reinwasserbehälters in Schwanebeck kann es derzeit beim Abnahmespitzen zu Druckverlusten im Rohrnetz der o. g. Gemeinden kommen. Deswegen ist die Gefahr des Zusammenbruchs der vorrangigen Trinkwasserversorgung vorzubeugen. Sobald die Inbetriebnahme des Reinwasserbehälters erfolgreich abgeschlossen wurde, wird diese Anordnung wieder aufgehoben. Ich bitte alle Anschlussnehmer im Interesse der gegenseitigen Rücksichtnahme, diese Anordnung verantwortungsbewusst zu beachten und in diesem zeitlich begrenzten Ausnahmefall besonders sparsam mit dem Trinkwasser umzugehen. Mieter und andere Nutzer von Anschlüssen sollten bitte durch die Anschlussnehmer in geeigneter Weise informiert werden. 


Rechtsgrundlage: 


Der WAV ist in seinem Verbandsgebiet der hoheitliche Träger der Trinkwasserversorgung gern.§§ 59 BbgWG und 2 Abs. 2 BbgKVerf i.V.m. § 12 BbgGKG. Gern.§ 10 Abs. 1 Wasserversorgungssatzung bestimmt der WAV Art, Umfang und Zeit der Versorgung der Grundstücke des Verbandsgebietes mit Trinkwasser. 

 25 Absatz 2 Satz 2 der Wasserversorgungssatzung kann der Zweckverband die Verwendung des Wassers für bestimmte Zwecke beschränken, soweit dies zur Sicherstellung der allgemeinen Wasserversorgung erforderlich ist.


(http://www.wav-hoherflaeming.de/images/down1oads/4Wasserversorgungssatzung.pdf) 


Rechtsbehelfsbelehrung: 


Gegen diese Allgemeinverfügung kann innerhalb eines Monats nach Bekanntgabe Widerspruch beim Wasser- und Abwasserzweckverband 11 Hoher Fläming", Gregor-von-Brück-Ring 20, 14822 Brück  schriftlich oder zur Niederschrift erhoben werden.