Schriftgröße ändern:   
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 

17. Pressemitteilung CORONA - Amt Brück

Borkheide, den 28.03.2020

 

### BLEIBT ZU HAUSE, BLEIBT SICHER ###

 

Ergänzung der Anwendungsvorgaben vom 15.03.2020 | Kita-Notbetreuung ///

 

Voraussichtlich Dauer der derzeitigen Einschränkungen///

 

regiobus fährt vollen Regelfahrplan bis zum Beginn der Osterferien ///

Antworten auf Detailfragen zur Rechtsverordnung ///

Höhe der bestätigten Corona Fälle im Amtsgebiet Brück ///

 

Erreichbarkeit Amt und Bürgerhilfe ///

----------------------------------------------------------------------

 

1.Ergänzung der Anwendungsvorgaben vom 15.03.2020 | Kita-Notbetreuung

Mit Wirkung vom 28.03.2020 zunächst bis (einschließlich) 19.04.2020 sollen auf Weisung des Staatssekretärs MSGIV die Anwendungsvorgaben zur Anwendung des Infektionsschutzgesetzes im Zuge der Ausbreitung des Coronavirus vom 15.03.2020 ergänzt werden.

Da weder dem Amt Brück - als auch den anderen kommunalen Trägern der Kindertageseinrichtungen -  offizielle Informationen vorliegen, können wir über die genauen Details erst in einer folgenden Erklärung informieren. Sobald diese vorliegen, werden wir  unverzüglich und umfänglich kommunizieren. Bis dahin nutzen Sie unsere Information aus dem Update vom 27.03.2020 als Orientierung. Wir bitten um Ihr Verständnis.   

Quelle: Mitteilung Ministerium für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz, Der Staatssekretär vom 27.03.2020 ### Weiterleitung der Information am 27.03.2020 durch AWO Landesverband Brb. e.V.

 

2. Voraussichtliche Dauer der derzeitigen Beschränkungen

Nach Medienberichten ließ das Bundeskanzleramt verlautbaren, dass die derzeit bestehenden Einschränkungen mindestens bis zum 20. April 2020 gelten werden.

Quelle: Aussage von  Kanzleramtschef Helge Braun gegenüber dem „Tagesspiegel“ (27./28.03.2020)

 

3. regiobus fährt vollen Regelfahrplan bis zum Beginn der

Osterferien – Ferienfahrplan dann regulär vom 06. – 17. April 2020

In Absprache mit dem Aufgabenträger der regiobus dem Landkreis Potsdam-Mittelmark wird die regiobus bis zu den Osterferien weiterhin planmäßig den vollumfänglichen Regelfahrplan fahren, in der Ferienzeit vom 06. – 17. April den regulären Ferienfahrplan. 

Gegen Ende der Osterferien wird das Weitere entsprechend der aktuellen Lage entschieden werden.

 

Die Maßnahmen zum Schutz der Fahrer und Fahrgäste wie das das Sperren der ersten Tür und Sitzreihe, das Öffnen der hinteren Türen an jeder Haltestelle zum Durchlüftung der Fahrzeuge sowie deren verstärkte Reinigung haben sich laut Aussage von regiobus bewährt und werden weiterhin durchgeführt.

Die Fahrgäste werden zu ihrem gegenseitigen Schutz gebeten, die empfohlenen Maßnahmen, wie möglichst 1,5 m Abstand voneinander in den Fahrzeugen, Husten nur in die Armbeuge und Händewaschen weiterhin zu unserer aller Sicherheit ernst zu nehmen.

 

Quelle: Auszug entnommen aus: Pressemitteilung regiobus Potsdam Mittelmark GmbH vom 27.03.2020.

https://www.regiobus-pm.de/news/artikel/regiobus-faehrt-vollen-regelfahrplan-bis-zum-beginn-der-osterferien.html

 

4. Kontakte vermeiden – Coronavirus eindämmen - Antworten auf Detailfragen zur Rechtsverordnung

Zur Eindämmung des Coronavirus werden zahlreiche Anfragen an die Landesregierung gerichtet, insbesondere geht es um die konkrete Ausgestaltung im täglichen Leben. Auf der Internetseite www.corona.brandenburg.de werden über den Link FAQ wesentliche Fragen beantwortet. Diese Seite wird laufend aktualisiert. Auf den Seiten der Ressorts wird zusätzlich auf spezifische Themen eingegangen. Auch das Bürgertelefon steht für Anfragen zur Verfügung. Es ist vorerst montags bis freitags von 09.00 bis 17.00 Uhr unter der Nummer 0331 – 866 5050 erreichbar.

Quelle: Entnommen aus: Pressemitteilung Staatskanzlei:  Kontakte vermeiden – Coronavirus eindämmen - Antworten auf Detailfragen zur Rechtsverordnung vom 26.03.2020.

 

5. Höhe der bestätigten Corona Fälle im Amtsgebiet Brück – weiterhin 1 bestätigter Infektionsfall bekannt (Stand 27.03.2020, 18:15 Uhr)

Lage weiterhin unverändert - ein (1) bestätigter Infektionsfall im Amtsgebiet Brück bekannt.

Die Höhe der bestätigten Corona Fälle im Amtsgebiet Brück liegt nach Aussage des Gesundheitsamtes von Potsdam-Mittelmark (27.03.2020; 18:15 Uhr) weiterhin bei einem Infektionsfall.

Bitte halten Sie weiter alle empfohlenen Hygienemaßnahmen und Regelungen ein.

Schützt eure Mitmenschen! Haltet Abstand!

 

6. Erreichbarkeit Amt und Bürgerhilfe

 

Trotz Schließung des Amtes für den offenen Bürger- und Kundenverkehr sind wir selbstverständlich unter der gewohnten Nummer 033844/62-0 von 

Montag-Freitag von 08-18:00 Uhr oder per E-Mail unter info@amt-brueck.de zu erreichen. 

 

Die Hilfsnetzwerke sind wie folgt erreichbar:

 

Ø “Brück Hilft 2.0“ 033844 62-0 täglich Mo. – Fr. von 08:00Uhr – 18:00Uhr

Ø Hilfsnetzwerk der Gemeinde Golzow/ Planebruch: 033835/60610 (täglich von 8.00 bis 20.00Uhr)

Ø Hilfsnetzwerk Gemeinde Linthe ist unter 0170/8316177 oder 0175/9377021 erreichbar.

Ø Hilfsnetzwerk der Gemeinde Borkheide ist unter 033845/ 40354 erreichbar

Ø Aktion CORINNA für Borkwalder ist unter 033845/ 901932 von 10-12 und von 15-17 Uhr erreichbar.

 

Sie können sich aber natürlich auch an das Amt Brück (033844/62-0) wenden. Wir leiten Ihre Unterstützungsanfragen an das jeweilige Netzwerk weiter.

 

Wir informieren Sie auch weiterhin fortlaufend.

Nur gemeinsam werden wir diese Krise meistern.

Es gibt kein Ich, nur ein WIR!

 

Marko Köhler

Amtsdirektor