Schriftgröße ändern:   
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
 

Informationen KITA-Ausschuss

Protokoll, Kita-Ausschuss Sitzung vom 14.01.2020

 

Ort: Kita „Sonnenschein“

Beginn 18.02 Uhr, Ende: 20.30 Uhr

Anwesend: Ausschussmitglieder

Vorsitz: John Peter Dostal

Edda Haage, Ines Renner, Carolin Vietze, Steffi Lindemann, Sabrina Jezischek, Marcel Maneck und Klaus Awizio

Entschuldigt: Steffi Randig, Frau Laschinski (Amt Brück)

Gäste: Andrea Bergholz

Protokollführer: John Peter Dostal

Tagesordnung:

  1. Eröffnung der Sitzung und Begrüßung

Herr Dostal eröffnet die Sitzung um 18:02 Uhr

  1. Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung     

Frau Bergholz und die Erzieher haben die Einladung erst nach Öffnung der Kita am 06.01.2020 erhalten.                                                                

  1. Feststellung der Tagesordnung

Die Tagesordnung wird angenommen

  1. Anfrage Amt: Frühstück und Vesper

 Herr Dostal verliest die Antwort von Frau Laschinski vom 14.01.2020:

Derzeit befindet sich das Amt Brück in der Phase der Überarbeitung der Elternbeitragssatzungen. Im Rahmen der Neufassung einer Elternbeitragssatzung müssen zahlreiche Faktoren Berücksichtigung finden. Mit Inkrafttreten der neuen Satzungen wird auch die Frühstücks- und Vesperversorgung gewährleistet werden. Diese Dienstleistung ist an die Elternbeitragssatzung gekoppelt, da die Kosten der Frühstücks- und Vesperversorgung – anders als die Mittagsversorgung – als Betriebskosten in die Kalkulation der zukünftigen Elternbeiträge mit aufgenommen werden. Gleichwohl werden zu gegebenen Zeitpunkt mit allen Kitaleitungen gesonderte Gespräche geführt, wie diese sich die Frühstücks- und Vesperversorgung vorstellen. Einige Einrichtungen haben sich bereits zu dieser Thematik geäußert. Hier gibt es unterschiedlichste Varianten, die gesammelt und anschließend von uns versucht werden, auf einen gemeinsamen Nenner gebracht zu werden

Im Ausschuss wird kurz diskutiert, die Kita-Leitung wurde noch nicht angesprochen. Wir warten auf die Planung der Kita-Leitung und werden dann das Thema wieder aufnehmen.

Zur Aufgabenerweiterung fehlt eigentlich eine Hauswirtschaftskraft die bei Frühstück, Wäsche unterstützt.

Ebenso wäre es schön wenn sich Ehrenamtler (m/w/d) mit Führungszeugnis in der Kita einbringen. Lesehilfen etc.

  1. Reinigungsvertrag, Reklamationen, Reaktion der Vertragspartner

Herr Dostal verliest die Antwort von Frau Laschinski:

Hier habe ich Rücksprache mit Frau Tietz (FB III Bauen, Gebäudeverwaltung) gehalten. Wie bereits bekannt ist, ist die auch die derzeitige Situation bzgl. der Reinigung in der Kita Sonnenschein als unzureichend/mangelhaft zu bewerten. Bislang haben in kurzen zeitlichen Abständen wiederholt Gespräche mit der Reinigungsfirma stattgefunden. Einzelne „Teilerfolge“ konnten bereits erreicht werden.

Am morgigen Mittwoch wird es zudem nochmalig einen Vor-Ort-Termin mit der Reinigungsfirma, dem Putzmittellieferanten und dem Amt (Frau Tietz und ich) in der Kita geben. Hierbei soll nun nochmalig ein Fahrplan erarbeitet werden, inwieweit die Leistung verbessert werden kann.

Über diesen Termin unterrichte ich Sie gern im nächsten Ausschuss (gern auch Sozialausschuss)

Der Kitaausschuss nimmt die Antwort zur Kenntnis und erwartet eine Information nach den Besprechungen vom 15.01.2020 mit der betroffenen Reinigungsfirma. Die leichten Verbesserungen hat der Ausschuss zur Kenntnis genommen.

  1. Geschäftsordnung Kitaausschuss, Beratung und Beschluss

Frau Vietze verteilt die aktuelle Version und stellt die Geschäftsordnung geändert vor. Wir diskutieren die Wahlordnung der Eltern.

Die Vorbereitung der Anlage Wahlordnung ist in der GO aufzunehmen mit dem Zusatz

Anlagen: 1. Wahlordnung der Elternvertretung (in Bearbeitung)

bis die Kita Leitung und die Eltern eine Einigung gefunden haben.

Frau Vietze bereitet die GO unterschriftsreif zur nächsten Sitzung vor.

  1. Sachstand Elternfragebogen

Der Elternfragebogen ist in Zusammenarbeit mit den Eltern und den Erziehern vorbereitet und fertiggestellt worden. Er wird demnächst verteilt und ist bis 31.01.2020 in die vorbereitete BOX einzuwerfen.

Die Auswertung erfolgt durch die Erzieher und die Elternvertreter.

  1. Diskussion über die Anliegen der Elternschaft und Lösungssuche auf beiden Seiten

Frau Bergholz berichtet:

Im Team und mit dem Träger sowie den Verantwortlichen im Amt hat eine Besprechung stattgefunden. Ebenso wurde in der Supervision und der Dienstberatung versucht eine verträgliche Lösung für beide Seiten zu finden, da es allen nur um das Wohl der Kinder geht.

Frau Bergholz und der Träger schlagen der Elternschaft zu den Anliegen folgendes vor:

Es wird ein Elternabend mit Moderation gewünscht.

Der Elternabend findet am 27.01.2020, um 18:00 Uhr in der KITA statt.

Folgende Themen sollen im Schwerpunkt behandelt werden:

Kommunikation, Spielplatzsituation, und externe Angebote.

  1. Sachstand Förderverein Kita

Wir besprechen die Vorteile eines Fördervereins wie die Möglichkeit Sponsoren für Veranstaltungen zu finden sowie die Möglichkeit zusätzlich zum Haushalt Mittel zur Verfügung zu haben.

Aus Sicht der Elternvertretung findet sich kein Vorstand der den Verein aufbauen könnte.

  1. Sachstand Generationenkonferenz am 28.03.2020 um 15:00 Uhr in der ITBA

Herr Dostal bittet darum den Termin auch den Eltern bekannt zu geben, damit auch die Themen der jungen Familien am Ort bekannt und behandelt werden können. Die Postkarten sind gerade in der Verteilung.

  1. Sonstiges

Herr Dostal gibt die Neuerungen bei den Schließzeiten 2021 bekannt, die durch die GV beschlossen wurde.

Ab 2021 benötigt nur noch ein Elternteil die Urlaubsablehnung um die Notbetreuung in Anspruch zu nehmen.

Frau Vietze bittet nochmals um Erläuterungen zur Schließzeit im Sommer.

Die Kita-Leitung und Frau Haage tragen die Argumente der Erzieher und der Gemeinde vor:

Urlaubsanspruch der Erzieher der Einrichtung liegt bei 570 Tagen ohne Zusatztage. Der Urlaub ist zusammenhängend zu nehmen, die Gewährleistung der Betreuung der Kinder muss sichergestellt sein. Planbarkeit für Eltern und Erzieher sowie die Gemeinde die kleine Auftragsarbeiten an der Kita in dieser Zeit durchführen lassen kann.

Aus diesen Gründen ist es für alle besser eine Schließzeit einzurichten. Die Argumente der Eltern, der Erzieher sowie des Trägers werden abgewogen.

Am 21.08.2020 plant die Kita Ihre 20 Jahr Feier. Die Kita erwartet auch die Beteiligung der Eltern an der Veranstaltung.

Die Beteiligung der Eltern am Stand des diesjährigen Weihnachtsmarktes ließ, anders als in den Jahren zuvor, zu wünschen übrig. Es wurden kaum Kuchen von den Eltern abgegeben. Die Erzieher, die den Stand betreut haben, konnten gerade die 60€ Standgebühr erwirtschaften. Die Erzieher bitten um mehr Elternengagement. Die Elternvertreter merken an, dass der Aufruf zum Kuchenbacken dieses Jahr offenbar an vielen Eltern vorbeigegangen ist und bitten für die Zukunft um mehr Werbung. Die Art und Weise der Beteiligung der Kita an zukünftigen Weihnachtsmärkten wird überdacht.

Die Angebote Englisch und Zumba entfallen im Vormittagsbereich, um den Erzieherinnen und Erziehern mehr Zeit für die pädagogische Arbeit einzuräumen.

Nach den Winterferien wird Zumba von Frau Krüger ab 14:00 Uhr kostenpflichtig angeboten.

Die Kreismusikschule PM wird wie gewohnt donnerstags ab 10:00 Uhr drei Gruppen anbieten.

Der Internetauftritt sollte aktuell gehalten werden. (Termine, Schließzeiten, Teamtage)

Die aktuellen Satzungen und Konzepte sowie aktuelle Informationen sollten dort verfügbar sein

Sachstand des Anbaues wird nach der nächsten Ortsbesprechung Bauamt, Planer und BM nachgefragt und bei der nächsten Sitzung KITA Ausschuss bekanntgeben

  1. Die nächste Sitzung findet am 24.03.2020 statt (Terminänderung)

 

  1. Der Vorsitzende beendet die Sitzung um 20:30 Uhr

 

Im Entwurf gezeichnet

 

 

John Peter Dostal                                                                               

Vorsitzender Kita Ausschuss Borkheide und Protokollführer