Schriftgröße ändern:   
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 

"Der besondere Abend" - Meisterwerke der Romantik

02.03.2019 um 17:00 Uhr

„Das kenn‘ ich doch!“ wird sich mancher fragen wenn er so bekannte Stücke wie „Der Schwan“ von Camille Saint-Saens, die „Alt Wiener Tanzweisen“ von Fritz Kreisler, Beethovens „Romanze“ oder dem Tango von Albéniz hört. Wer es nicht kennt, dem hilft Florian Fries mit seiner sympathischen und charmanten Moderation auf die Sprünge.

 

Aber auch nicht so Bekanntes von Mendelssohn-Bartholdy, Brahms, oder Clara Schumann steht auf dem Programm. Ravels „Tzigane”, das von der Geigerin besondere Virtuosität verlangt.

 

„Der besondere Abend“ hat wieder zwei Solisten von besonderem Format eingeladen.

 

Bei Ravels Konzertstück„Tzigane” wird die Geigerin Célia Schann ihr virtuoses technisches Können zeigen. 1989 in Frankreich geboren, erhielt sie mit 4 Jahren ihren ersten Geigenunterricht. Ihre starke musikalische Persönlichkeit und ihr Charisma ermöglichen ihr in verschiedenen Orchestern führende Positionen einzunehmen. So war sie unter anderem jahrelang stellv. Konzertmeisterin des "International Mahler-Orchestra" und der "Kammerphilharmonie Amadé". Seit 1998 gewann sie mehrere 1. Preise bei nationalen und internationalen Wettbewerben.

 

Erfrischend offen, wie klassisch ausgebildete MusikerInnen heutzutage sind, probiert sie sich auch schon mal als Tänzerin und Sängerin aus oder lässt zusammen mit dem ebenso unkonventionellen Florian Fries und dessen „Rolling Piano“ Musik von Mozart oder Beethoven in der Fußgängerzone oder auf Plätzen und in Parks in Berlin erklingen. Auch der Pianist Florian Fries erhielt schon früh seinen ersten Klavierunterricht. Als Student der Hamburger Musikhochschule bekam er 1998 den"Förderpreis für klassische Nachwuchsmusiker“. Dem Fernsehpublikum ist er noch aus „Abenteuer 1927“ und als Klavierbegleiter in „Immer wieder Sonntags“ in Erinnerung. 2008 erschien sein erstes Soloalbum mit eigenen Kompositionen. Zwei Jahre später gelang der kompositorische Durchbruch mit seinem ersten Musical „Inselkomödie“, das unter seiner musikalischen Leitung im BERLINER ENSEMBLE uraufgeführt wurde. Die Textvorlage hatte kein geringerer als Rolf Hochhuth geschrieben. Wiederum zwei Jahre später entstand ein abendfüllendes Klavierwerk zu Hochhuts Novelle „Die Berliner Antigone“- Uraufführung im ADMIRALSPALAST in Berlin. Aber auch als Pianist ist er mit seinem klassischen Soloprogramm deutschlandweit unterwegs.

 

„Der besondere Abend“

Ort: 14822 Borkheide „Hans-Grade-Schule“ - Musikraum

Datum: Samstag, 2. März 2019

Uhrzeit: 17:00 Uhr 

 

Management: Edda Haage

Eintritt frei (Spenden erwünscht)

 
 

Veranstaltungsort

Hans-Grade-Grundschule Borkheide

Georg-Rothgießer-Straße 1
14822 Borkheide

Telefon (033845) 40308 Schulsekretariat
Telefon (033845) 41042 ITBA
Telefax (033845) 41969

E-Mail E-Mail:
E-Mail E-Mail:
www.grundschule-borkheide.de

 

Veranstalter

Gemeinde Borkheide

mit finanzieller Unterstützung des Landkreises Potsdam-Mittelmark -

 

Fehlt eine Veranstaltung? [Hier melden!]